Semriach

Semriach
Karte öffnen

Hier sind Auf- und Abstieg sind absolut lohnenswert: In der wildromantischen Kesselfallklamm und in der beeindruckenden Lurgrotte!

Semriach, eine der größten Gemeinden in der Region Graz, liegt ca. 25 km nördlich der Landeshauptstadt auf einem Hochplateau im Grazer Bergland. Dank der heilklimatischen Höhenlage (709 m) kann man in Semriach so richtig durchatmen – ideale Bedingungen für outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Reiten oder sogar Segelfliegen.

Mit Schöckl (1445 m), Fragnerberg (1109 m), Rinnweberkogel (1041 m), Hochtrötsch (1239 m) und Windhofkogel (1064 m) gehören gleich fünf über 1.000 Meter hohe Berge zum Gemeindegebiet von Semriach. Dank mehr als 50 Leitern und Brücken mit insgesamt ca. 1.800 Sprossen lässt sich die wildromantische Kesselfallklamm entlang des rauschenden Quellwassers durchwandern – ein großartiges Naturschauspiel! 

Die Lurgrotte, Österreichs schönste und tropfsteinreichste Schauhöhle, muss man gesehen und erlebt haben! Auf gut angelegten Wegen dringt der Besucher in die Höhlenwelt vor. Stets begleitet vom Tropfen des Wassers kommt man zur Bärengrotte, in der Knochen des Höhlenbären gefunden wurden, der in der Eiszeit in Mitteleuropa lebte und vor vielen Jahrtausenden ausgestorben ist, und schließlich zum Großen Dom, Höhepunkt der Führung! Seine Größe ist beeindruckend: Mit 120 Metern Länge, 80 Metern Breite und einer Höhe von 40 Metern gehört er zu den größten Höhlendomen Mitteleuropas.

Kesselfallklamm
Kesselfallklamm
Die Kesselfallklamm in Semriach entdecken: Wild und...
Lurgrotte Semriach
Lurgrotte Semriach
Stalaktiten hängen runter, Stalagmiten stehen munter....